Seminarinhalte

Touch For Health

„Touch For Health“ (TFH) ist eine Methode der Angewandten Kinesiologie. Ursprünglich ausschließlich für Mediziner und Chiropraktiker entwickelt (Applied Kinesiology), wurde es später durch Dr. John F. Thie für die Anwendung durch Laien überarbeitet. Ziel war, ihnen Möglichkeiten zu vermitteln, für ihre eigene Gesundheitsvorsorge etwas tun zu können. Elemente aus Chiropraktik, Akupressur, Ernährungswissenschaften und Bewegungslehre sind hier eng miteinander verbunden. Sie werden genutzt, um die ausgewogene energetische Verbindung von Muskeln, Organen und Meridianen zu unterstützen und damit dem Menschen mehr Wohlbefinden zu ermöglichen.

Aus dem Inhalt TFH 1:
Ziel des Kurses ist das Durchführen einer kompletten kinesiologischen Balance mit einem/r Partner/in.

Aus dem Inhalt TFH 2:


Aus dem Inhalt TFH 3:


Aus dem Inhalt TFH 4:

Im Begleitenden Modell wird TFH ausschließlich auf der psychisch-energetischen Ebene und rein präventiv genutzt. Für Personen mit medizinisch-therapeutischer Ausbildung erweitert sich das Anwendungsspektrum natürlich um die der Berufsordnung entsprechenden Interventionsmaßnahmen.

Brain-Gym® I:

Der Muskeltest zeigt Stressreaktionen auf, die in Alltags- und Lernsituationen unbewusst Einfluss auf unser Verhalten haben. Die Bewegungsübungen bringen uns aus dem Stress wieder in die Balance. Schwerpunktmäßig geht es hier um das Überkreuzen der Mittellinie. Diese Fähigkeit ist unentbehrlich für schulische Leistungen.



Brain-Gym® II (Vorraussetzung Brain-Gym® I):

Die drei Gehrin- und Körperdimensionen werden ins Gleichgewicht gebracht und besser miteinander vernetzt. Dieser Prozess unterstützt die individuellen Fähigkeiten, um situationsangemessen zu kommunizieren, zu organisieren und zu verstehen.

Inhalte



Osterferien:

Liegende Acht und Piratenpizza
Ferienaktion mit Bewegung und Ernährung
für Schulkinder bis 7 Jahre

Kleine Spiele und Bewegungsgeschichten bringen Kopf und Körper in Schwung und machen Lust auf die leckeren Snacks und Kochpuzzles im Anschluss.

Erst wird gespielt, gemalt und "bewegungsgekniffelt", anschließend geht\'s in die Küche. Dort werden einfache, schnelle Fingerfoodrezepte zubereitet und "verputzt". Die schmecken prima und sind bestens für kleine und große Pausen in der Schule und unterwegs geeignet. Die Kinder halten am Ende der Woche ein Aktionsbuch in der Hand, gefüllt mit kleinen Spielen und Geschichten sowie den einfachen, leckeren Rezepten, die sich auch zu Hause leicht nachmachen lassen.

Am Elternabend erfahren Sie etwas über Ablauf und Umsetzung der Aktionen mit den Kindern und bekommen Tipps, wie sie deren Erlebnisse und Kochkünste zu Hause weiter begleiten können. Natürlich bleibt auch nach jedem Treffen noch Zeit beim Abholen, um mit den Referenten mögliche Fragen zu klären.